Auf dem Comic-Salon in Erlangen habe ich mich bei einem Workshop nun zum ersten Mal mit der Aquarellmalerei beschäftigt. Etwas dürftiges Ergebnis für den Anfang, aber definitiv Interesse geweckt.

Was mir auch dabei aufgefallen ist: Diese schöne handwerkliche Tätigkeit entspannt den Kopf. Man konzentriert sich auf das, was man gerade tut und blendet alles andere aus während vor einem etwas greifbares entsteht. Es ist dann doch wieder anders als wenn ich am Computer etwas zeichne oder gestalte: Die Haptik der Pinsel und des Papiers sowie das Verhalten von Farbe und Wasser je nach Menge und Trocknung – so etwas kann der PC einfach nicht bieten.

aquarell-test

Kategorien: Allgemein